• Robin Drummond

Was, wenn die Zukunft plant-based wäre?



Mal angenommen, im Jahr 2050 lebt der Großteil aller Menschen auf der Erde plant-based. Was das bedeutet? Man ernährt sich zum aller größten Teil pflanzlich, also vegan. Und zu einem sehr geringen Anteil auch von tierischen Produkten.


Als realistisch sehe ich ein Szenario, bei dem sich alle Menschen auf der Welt zu 90 Prozent vegan ernähren. Auf ein Jahr gerechnet, würde man also alle zwei Wochen mal etwas tierisches essen. 

Sind die Menschen dann gesünder? Und geht es den Tieren und unserer Umwelt besser? Welche Folgen hat das für die Wirtschaft? Ein Gedankenexperiment.

Eine Meldung aus dem Jahr 2050 könnte sich so anhören.

Die Vorfälle an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Diabetes haben deutlich abgenommen. Treibhausgasemissionen, die durch Lebensmittel bedingt werden, sind um 70 Prozent gesunken. Die Preise für tierische Produkte haben einen Rekordwert erreicht. Deshalb werden sie mit der Intention gegessen sich ab und zu mal etwas zu gönnen. Bislang unbekannte Lebensmittel wie die Blaugurke, neues Pseudo-Getreide und zarte Filets aus Pflanzen erobern die Supermärkte. Die Variation an pflanzlichen Lebensmitteln ermöglicht eine neue Art der kulinarischen Vielfalt. 

Was wären die Auswirkungen auf unsere Menschheit?


Bekanntlich steht rotes Fleisch im Zusammenhang mit zahlreichen Krankheiten und Vorfällen wie Krebs, Herz-Kreislauf-Störungen, Schlaganfällen und Diabetes. Diese würden durch einen vollkommenen Verzicht, oder sehr sehr seltenen Fleischkonsum immens abnehmen. Da diese Vorkommen auch oftmals Auslöser für Sterblichkeit sind, würde allein die Sterblichkeitsrate durch einen Verzicht von Fleisch um 20 Prozent reduziert werden. Ebenfalls würde der Anteil an übergewichtigen Menschen schrumpfen. Eine pflanzliche Ernährung hat zudem große Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit von Menschen, was in zahlreichen Studien nachgewiesen wurde. Sowohl die Regenerationsfähigkeit wird durch eine pflanzliche Ernährung beeinflusst und ist kürzer, als auch die Anfälligkeit für Verletzungen nimmt ab. 





Was sind die Folgen für die Tiere und unsere Umwelt?


Ein sehr wichtiger Aspekt bei diesem Gedankenexperiment sind natürlich die Auswirkungen auf unsere Umwelt. Der Beweggrund vieler Menschen, die auf pflanzliche Ernährung setzen, ist oftmals der ökologische Aspekt und das mit gutem Grund. Nicht nur das Wohl der Tiere steht hier im Vordergrund, sondern auch die Folgen, die unser Klima und unsere Umwelt betreffen.

Die wenigen Zuchttiere die bei diesem Gedankenexperiment gehalten werden, haben deutlich mehr Platz und ihnen wird ein viel besseres Leben geboten. Massentierhaltung wie man es heute kennt, gibt es nicht mehr. Außerdem wirkt sich die Haltung von weniger Zuchttieren extrem positiv auf unser Grundwasser aus, da dieses nicht mehr wie zuvor durch Gülle mit Nitrat belastet ist und die Qualität von Seen und anderen Gewässern stark zunimmt.


Die durch Zuchttiere entstehenden Treibhausgase sind von nun an kaum noch existent sind und tragen nicht mehr zur Klimaerwärmung bei.


Wenn wir so gut wie alle vegan leben würden, würden die lebensmittelbedingten Emissionen der Welt bis 2050 um 70 Prozent sinken.

Da so gut wie keine Zuchttiere mehr existieren, muss ausserdem kein Futter mehr hergestellt werden. Zuvor beanspruchte die Futterproduktion etwa 60 Prozent unserer weltweiten Ackerfläche, und beispielsweise Tierfutter wie Soja wurde von Bauern aus Brasilien bezogen, die Urwald roden, was zur Aussetzung von CO2 führt.


Die Fläche, die für die Produktion von Tierfutter genutzt wurde, entspricht der Größe von Afrika. 

Ein weiterer wichtiger Punkt, ist die Menge an Wasser, die durch eine vegane Ernährung gespart wird. Die Produktion tierischer Produkter benötigt Unmengen an Wasser, die von nun an effizienter eingesetzt oder gespart bleiben können.


Was bedeutet das für unsere Wirtschaft?


Zahlreiche Krankheiten, die im Zusammenhang mit falscher Ernährung stehen nehmen ab, was dafür sorgt dass weniger Behandlungen vorgenommen werden müssen. Wirft man einen direkten Blick auf die Kosten, die jährlich für solche Behandlungen aufkommen, lande wir bei einer Einsparung von einer Billion Dollar. Das ist eine gesamte Ersparnis von drei Prozent aller globalen Kosten im Gesundheitswesen.


Die Auswirkungen auf unsere Umwelt wirken sich natürlich auch auf unsere Wirtschaft aus. Da durch eine Minimierung von Zuchttieren die Treibhausgasemissionen abnehmen, werden jetzt jährlich 440 Milliarden Euro gespart, die zuvor zur Prävention dieser verwendet wurden. Des Weiteren müssen Wasserversorger weniger Aufwand zur Nitrat Reinigung betreiben, da durch weniger Zuchttiere automatisch weniger Gülle entsteht, die zur Nitratbelastung des Grundwassers beiträgt, was dazu führt dass die Wasserpreise abnehmen.


Natürlich gibt es auch einige Nachteile, die durch den Verzicht von Fleisch entstehen. Traditionelle Jobs, wie Viehzüchter, Landwirt oder Schlachter die mit der Fleischherstellung in Verbindung stehen, fallen weg und sterben so gut wie aus. Dennoch entstehen durch den vermehrten Konsum von pflanzlichen Produkten natürlich automatisch auch zahlreiche neue Arbeitsplätze.




Warum gehen wir nicht davon aus, dass gar kein Fleisch mehr gegessen wird?


Dass wir in diesem Gedankenexperiment davon ausgehen, dass man sich nur zu 90 Prozent pflanzlich ernährt hat einen Grund. Die vegane Ernährung gilt weltweit als die nachhaltigste aller Ernährungsformen, was zwar theoretisch gesehen stimmt, jedoch nicht auf Langzeit zutrifft. Tatsächlich wurde in einer aktuellen Studie, die sich mit der nachhaltigsten langfristigen Ernährung auseinandersetzt, nachgewiesen, dass die vegane Ernährung nur mittelmäßig abschneidet. Besser geeignet ist laut dieser Studie eine hauptsächlich pflanzliche Ernährung mit geringem tierischen Anteil.

Quellen:


- https://www.youtube.com/watch?v=hwoL6hWd4l0

- https://newint.org/features/2019/10/04/what-ifthe-world-turned-vegan

- https://www.bbc.com/future/article/20160926-what-would-happen-if-the-world-suddenly-went-vegetarian

- https://newint.org/features/2019/10/04/what-ifthe-world-turned-vegan

-https://www.bbcgoodfood.com/howto/guide/what-would-world-look-if-everyone-went-vegan

- https://www.vice.com/de/article/z43jbx/studie-zeigt-eine-vegane-welt-waere-eine-hungrigere-welt






  • Instagram
  • LinkedIn